top of page
Oskar

Oskar

Update Oskar - neue Pflegestelle: Hundepension Forsthaus, 36166 Haunetal

Wir haben uns dazu entschlossen, Oskar noch einmal umziehen zu lassen. Auch wenn uns bewusst ist, dass jeder Ortswechsel auch wieder Stress bedeutet, konnte Oskar leider nicht auf seiner letzten Pflegestelle bleiben.

Oskar ist kein Hund für eine Familie mit vielen Personen. Im Haus ist er einfach zu unsicher und schnappt nach Menschen, wenn ihm eine Situation zu gruselig ist.

Dies bestätigt auch die neue Pflegestelle. Eine, im übrigen, sehr erfahrene und hunde-emphatische Person ❣️

Draußen kann man mit Oskar toben und Spaß haben, im Haus wird er schnell unterwürfig und unsicher. Er beschwichtigt viel wenn man ihm im Haus zu Nahe kommt oder sich seinem Platz nähert. Überschreitet man dann seine persönliche Grenze, ist Oskars Lösung zu schnappen.

In der Hundepension kann er in erster Linie erstmal Hund sein. Auf seiner letzten Pflegestelle hat er gelernt im Rudel zu leben. Das kommt ihm nun zu Gute.

Wir hoffen, dass Oskar in der Hundepension lernt, mit den anderen Hunden zu spielen. Das wird ein großer Schritt für ihn sein 🙏

Die Unterbringung ist nicht kostenlos. Daher würden wir uns über monatliche Paten freuen, die uns bei den Kosten unterstützen.

Update Oskar, 24.11.2023

01.07.2020, Pflegestelle in 45327 Essen

Wir suchen ganz dringend eine Pflegestelle/ ein Zuhause für Oskar.

Oskar ist mega sensibel. Die Person, die ihn nimmt, muss hundeerfahren sein und die Körpersprache der Hunde sehr gut lesen können.

Oskar schnappt wenn er unsicher/ besorgt ist.

Oskar ist ein sportlicher Hund, der Spaß an Hundesport jeglicher Art hätte. Er ist mega schlau und versteht ganz schnell. Wirklich toll 🤩

Er ist für jede Art von Tricks empfänglich und ist super aufmerksam 🥰.

Andere Hunde im Haus sind kein Problem. Er geht grundsätzlich allen aus dem Weg und wünscht auch keine Interaktion. Dies kommuniziert er in Hundesprache sehr gut.

Draußen hat er viel gepöbelt. In dieses Muster verfällt er, wenn man ihm keine geradlinige Führung bietet. Tut man das, ist er absolut kontrollierbar.

Oskar ist ein Hund für den zweiten Blick 😊

Er wird seine neue Familie nicht von Anfang an lieben, weil er Zeit braucht. Er beobachtet anfangs viel. In der ersten Zeit sollte nicht viel los sein, so dass er in Ruhe ankommen kann. Am besten vermeidet man auch Körperkontakt in der ersten Zeit. Denn wenn er unsicher ist, ist seine Strategie zu Schnappen.

Daher müssen Regeln und Begrenzungen definitiv ruhig und mit wenig Druck stattfinden. Oskar möchte respektvoll behandelt werden.

Er sucht und findet Nischen, um Regeln und Begrenzungen zu hinterfragen. Aber auch hier zählt Geduld 🙏.

Ist eine Verbindung aber erstmal hergestellt, klappen viele Dinge von ganz alleine.

Oskar ist stubenrein, fährt im Auto mit und bleibt alleine.

Auch wenn Oskar momentan auf seiner Pflegestelle mit Kindern lebt, vermitteln wir ihn nicht an eine Familie mit Kindern.

Seine zukünftigen Menschen sind am

_________________________

Update Oskar, 05.11.2023

01.07.2020, Pflegestelle in 45327 Essen

Oskar macht Fortschritte!

Er ist nicht mehr so ängstlich/ besorgt, nimmt Grenzen und Regeln gut an und wird mit uns vertrauter.

Das zeigt sich vor allem darin, dass er sich mehr anfassen lässt und auch Begrenzungen durch z.B. Festhalten am Geschirr, ohne Angst und Schnappen zulässt.

Oskar ist ein sportlicher Hund, der Spaß an Hundesport jeglicher Art hätte. Er ist mega schlau und versteht ganz schnell. Wirklich toll 🤩

Er ist für jede Art von Tricks empfänglich und ist super aufmerksam 🥰.

Andere Hunde im Haus sind kein Problem. Er geht grundsätzlich allen aus dem Weg und wünscht auch keine Interaktion. Dies kommuniziert er in Hundesprache sehr gut.

Draußen hat er viel gepöbelt. In dieses Muster verfällt er, wenn man ihm keine geradlinige Führung bietet. Tut man das, ist er absolut kontrollierbar.

Oskar ist ein Hund für den zweiten Blick 😊

Er wird seine neue Familie nicht von Anfang an lieben, weil er Zeit braucht. Er beobachtet anfangs viel. In der ersten Zeit sollte nicht viel los sein, so dass er in Ruhe ankommen kann. Am besten vermeidet man auch Körperkontakt in der ersten Zeit. Denn wenn er unsicher ist, ist seine Strategie zu Schnappen.

Daher müssen Regeln und Begrenzungen definitiv ruhig und mit wenig Druck stattfinden. Oskar möchte respektvoll behandelt werden.

Er sucht und findet Nischen, um Regeln und Begrenzungen zu hinterfragen. Aber auch hier zählt Geduld 🙏.

Ist eine Verbindung aber erstmal hergestellt, klappen viele Dinge von ganz alleine.

Oskar ist stubenrein, fährt im Auto mit und bleibt alleine.

Auch wenn Oskar momentan auf seiner Pflegestelle mit Kindern lebt, raten wir davon ab, ihn in eine Familie mit Kindern zu vermitteln.

Seine zukünftigen Menschen sind am besten sportlich und hundeerfahren. Vorhandene Hunde dürfen auch gerne im Haushalt leben, solange sie nicht sehr aufdringlich sind.

Ihr lasst euch nicht von Arbeit abschrecken und seht, dass Oskar trotz ein paar Baustellen ein toller Hund ist? Dann füllt bitte unsere Selbstauskunft aus: https://www.die-vergessenen.org/selbstauskunft

____________________

01.07.2020, Pflegestelle in 45327 Essen

Oskar ist am 16.09.2023 auf seine neue Pflegestelle in 45327 Essen gezogen. Er soll dort die Möglichkeit bekommen, im Hunderudel zu leben und so, seine sozialen Ängste abzubauen.

Oskar ist generell ein unsicherer Hund. Wir wissen nicht, was ihm passiert ist. Er hat auf jeden Fall Angst vor Nähe, wenn er sich nicht selbst dazu entscheidet, nahe beim Menschen sein zu wollen und Streicheleinheiten einzufordern. Aber auch da kann die Stimmung schnell umschlagen, wenn die Berührung beispielsweise zu lange dauert.

Hinsichtlich der anderen Hunde, hat er allerdings schon tolle Fortschritte gemacht 🙏❣️. Er kann zulassen, die ihm bekannten Hunde, in seine unmittelbare Nähe zu lassen und er entspannt sich/ schläft auch inmitten des Rudels.

Draußen haben ihm Autos, Roller, Fahrräder und Hunde Unbehagen bereitet. Das haben wir ziemlich schnell in den Griff bekommen. Durch klare Führung und positives Bestärken von gut gemeisterten Situationen, können Spaziergänge nun entspannter vonstatten gehen. Hier kann man auf jeden Fall auf Fortschritte aufbauen.

Die Pflegestelle wird von nun an, regelmäßig berichten 🥰.

Update 2.3.2023

Nun sind mehr als 2 Wochen ins Land gezogen, als wir euch Oskar vorgestellt haben und bisher gab es tatsächlich keinerlei Anfragen für Oskar 😥

Dabei entwickelt er sich so hervorragend in seiner Pflegestelle (65620 Waldbrunn).

Das Leinenpöbeln ist wesentlich reduzierter... Er ist wahnsinnig gehorsam und liebt es neue Tricks zu üben.

Fuß, Sitz, Platz, Pfötchen, Slalom, komm her, bleib beherrscht er sehr gut 😊

Gassi gehen mit anderen Hunden ist nach einem etwas turbulenten Start absolut möglich... Mittlerweile animiert er manche Hunde sogar zum spielen 🥰

In seiner Pflegestelle gab es keinerlei Vorfälle mehr bezüglich schnappen oder Unsicherheiten❤️🙏🏼

Menschen, die er kennt liebt er und fordert Streicheleinheiten ein.

Wo sind die Menschen, die Oskar ein tolles Für-Immer-Zuhause schenken möchten?

Ein sportlicher, verschmuster, lernwilliger, wachsamer Bub wartet auf euch!

Bei Interesse, Fragen oder dem Wunsch nach einem Kennenlernen meldet euch gerne und füllt eine Selbstauskunft über unsere Homepage aus 💌

...........

bottom of page